Loading…

Was ist sekte?

Drück den Knopf
Anfang

Nehmen alle Sekten Gehirnwäschen vor?

Wenn von Sekten die Rede ist, dann geht man meist sofort von den großen und bekannten Sekten der Welt aus – in unserer heutigen Zeit sind das sicherlich Scientology und Boro Haram, in der Vergangenheit muss man auf alle Fälle die Freimaurer nennen – die es ja vielleicht immer noch gibt. Während sich viele Sagen um Sekten ranken, darüber wie sie agieren und wofür sie stehen, so scheinen sich viele Menschen in Bezug auf ihre Ansetze und Werte überwiegend im Klaren zu sein: Sekten nehmen Gehirnwäschen an Menschen vor, um sie gefügig zu machen und ihnen ihren Willen aufzuzwängen. Dabei wird meist nicht weiter hinterfragt, was Gehirnwäschen eigentlich sind und wie sie in unserer heutigen, modernen Welt überhaupt noch möglich sind. Sich daher die Frage zu stellen, ob alle Sekten Gehirnwäschen im Angebot haben ist ein wenig zu oberflächig gedacht, denn was ist das überhaupt?

Fakt ist, von Gehirnwäschen ist immer dann die Rede, wenn Menschen etwa entgegen ihrem Naturell machen. Wenn sie beispielsweise nackt durch die Gegend laufen oder sich in Kirchen formieren um eine neue Weltordnung zu planen und durchzuführen, dann geht an schnell davon aus, dass diese Menschen nicht nach dem eigenen Willen denken, sondern von anderen Menschen dahingehend manipuliert worden sind. Wir gehen immer davon aus, dass der Mensch die Nähe von anderen Menschen sucht. Wenn sich als Sektenmitglieder als Freunde präsentieren, die sich um Personen kümmern, die leicht beeinflussbar sind, dann ist hier schon von Gehirnwäsche die Rede. Zudem sucht der Mensch immer den geringsten Widerstand im Leben, dies ist eine bekannte Tugend von uns. Extreme Dinge entgegen diesem Naturell zu tun kann daher schon als Extremismus angesehen werden und zeugt oft davon, dass labile Menschen Opfer von Gehirnwäschen geworden sind. Wenn wir also annehmen, dass Sekten nach einem gewissen Muster handeln – autoritärer Herrschaft, Aufnahme von labilen Menschen, Ächtung Andersdenkender – dann kann man durchaus argumentieren, dass Sekten grundsätzlich Gehirnwäschen durchführen. Allerdings sollte hier auch beachtet werden, was alles eine Gehirnwäsche ist. Denn auch im Marketing Bereich versuchen Menschen, andere Menschen von Produkten und Dienstleistungen zu überzeugen. Zwar mag es bei Sekten um extremere Arten gehen, aber der Grundgedanke bleibt durchaus bestehen.

Auch juristisch gesehen kann man die Meinung vertreten, dass Mitglieder von Sekten Gehirnwäschen durchführen. Da eine Sekte oftmals am Rande der Legalität – wenn überhaupt – agiert und so Probleme hat, offiziell und einfach neue Mitglieder zu werden, so bleibt oft nur die Methode der Gehirnwäsche, um potenzielle neue Menschen von ihrer Sekte und ihrem Glauben zu überzeugen. Allerdings hat der Mensch auch immer eine eigene Grundhaltung, die er vertreten kann und sollte. Manipuliert zu werden ist meist ein Akt zwischen zwei Menschen, der aktiven Person und dem „Opfer“. Häufig werden sich die Menschen herausgesucht, die leichter beeinflussbar sind. Und somit sollten wir zu dem Punkt kommen zu sagen, dass: ja, alle Sekten manipulieren und führen Gehirnwäschen durch.